Rettungshundestaffel
Die sogenannte RHOT (kurz für Rettungshunde Ortungstechnik) ist seit 2013 eine Facheinheit der Feuerwehr Siegen. Ihr Ziel: Menschen in Not durch den Einsatz speziell ausgebildeter und geschulter tierischer "Spürnasen" zu retten.

Tierische Ausbildung

Es werden in der RHOT sowohl Flächensuch- als auch Personenspürhunde ausgebildet. Zwei bis drei Jahre dauert es gewöhnlich, bis ein Hund diese anspruchsvolle Ausbildung mit einer Prüfung nach Prüfungsordnung des Deutschen Feuerwehrverbandes abschließen kann - wobei die Leistung seines "Frauchens" oder "Herrchens" dabei natürlich nicht vergessen werden darf.

Damit die Leistungsfähigkeit der Hunde nachweislich bestehen bleibt, müssen sie alle zwei Jahre eine erneute Prüfung ablegen.

Doppelt aktiv

Alle Staffelmitglieder sind zusätzlich auch ehrenamtlich als Feuerwehrfrauen und -männer für die Feuerwehr Siegen aktiv. Zum "normalen" Feuerwehrdienst absolvieren sie also außerdem die Übungsstunden mit den Hunden.

Mehr Infos?

Auf der Homepage der RHOT gibt es alle weiteren Details und aktuelle Berichte rund um unsere Rettungshundestaffel. Auch der Flyer der RHOT mit Informationen zu Mitgliedschaften etc. kann hier heruntergeladen werden.

Rettungshundestaffel der Feuerwehr Siegen (RHOT)