Eisern liegt im Eisernbachtal im Süden von Siegen. Im Osten grenzt der Stadtteil an Obersdorf und Rinsdorf (Wilnsdorf), im Süden an Salchendorf (Neunkirchen) und im Westen an Siegen-Eiserfeld. Hier ist das Einsatzgebiet des Löschzugs (LZ) 10. Der neu gebaute Industrie- und Gewerbepark Oberes Leimbachtal/ Martinshardt gehört ebenso dazu wie Teile der Autobahn 45.

Wie setzt der LZ 10 sich zusammen?

Löschzugführer ist Brandoberinspektor (BOI) Hermann Schöler, sein Stellvertreter ist BI Björn Schutte. Neben der aktiven Wehr, bestehend aus etwa 35 Kräften, gehört zum LZ eine Jugendfeuerwehr (ca. 20 Jugendliche), eine Ehrenabteilung sowie ein engagierter Förderverein.
 

Gruppenbild Löschzug Eisern, alle Abteilungen.

Was ist das Besondere am LZ 10?

Der LZ Eisern, vom Altersdurchschnitt her eine recht junge Gruppe, ist mit verschiedenen Sonderaufgaben betraut. So gehört etwa zu den Fahrzeugen des Zugs ein Einsatzleitwagen ELW 2 für Großschadenslagen, der für das gesamte Kreisgebiet zuständig ist. Durch die Lage des Stadtteils an der Autobahn A 45 hat der LZ vermehrt mit Einsätzen bei Verkehrsunfällen zu tun. Auch auf mögliche Unglücke im Industriegebiet Leimbachtal ist man im Zug der Eiserner bestens vorbereitet.
 

Sonstige Aktivitäten

Der Förderverein veranstaltet jedes Jahr ein großes Osterfeuer.
 

Wann und wo ist Übungsdienst?

Jeden Mittwoch um 19:30 Uhr trifft der LZ 10 sich im Gerätehaus Eisern (In der Bitze 2, 57080 Siegen). Die Jugendfeuerwehr Eisern übt immer donnerstags ab 18:00 Uhr.

Fahrzeuge vorm Eiserner Gerätehaus in Abenddämmerung.

Wo gibt es noch mehr Infos zum LZ?

Auf der Homepage der Eiserner: www.feuerwehr-eisern.eu
 
Kontakt zur Löschzugführung: lz-10@feuerwehr-siegen.net