Niederschelden gehört zum Siegener Stadtbezirk VI (Süd) und bildet die Landesgrenze zum Landkreis Altenkirchen in Rheinland-Pfalz. Aufgrund seiner Lage fährt der Löschzug (LZ) 14 unter anderem auch Einsätze in Rheinland-Pfalz (Niederschelderhütte) und ist somit über die Grenzen von Siegen hinaus aktiv.

Wie setzt der LZ 14 sich zusammen?

Löschzugführer Brandinspektor Kai Schneider und sein Stellvertreter Hauptbrandmeister Frank Jungbluth bilden die Leitung des Zuges, der sich aus knapp 40 aktiven Feuerwehrkräften zusammensetzt. Auch einige Frauen sind Mitglieder der Einsatzabteilung. Zum LZ 14 gehören darüber hinaus eine Jugendfeuerwehr (zusammen mit LZ 9), eine Ehrenabteilung und ein Förderverein.

Personenrettung am Steilhang nahe der Sieg.

Was ist das Besondere am LZ 14?

Abgesehen davon, dass er auch zu Einsätzen in Rheinland-Pflalz alarmiert wird, hat der LZ Niederschelden noch einige weitere Besonderheiten zu bieten. Zusammen mit dem LZ 9 (Gosenbach und Oberschelden) bildet er die sogenannte Dekon-Gruppe des ABC-Zugs, die die Dekontamination (also Grobreinigung) von verunreinigten Einsatzkräften, Personen und Materialien zur Aufgabe hat. Und eine weitere "Kooperation" mit dem benachbarten LZ 9 gibt es: Die Jugendfeuerwehr Siegen-Siegtal ist ein Zusammenschluss der beiden Züge.

Niederschelden ist außerdem aktiv im Bereich "Strömungsrettung". Das heißt, einige Kräfte des LZ sind speziell geschult, um in Not geratene Personen aus Fließgewässern, etwa der Sieg, zu retten. Hierfür liegt den Strömungsretterinnen und -rettern natürlich eine entsprechende Spezialausrüstung vor.

Strömungsretter sichern am Siegufer.

Einsatzkräfte bei der Personenrettung mithilfe eines Rettungsboots.
 

Wann und wo wird geübt?

Jeden Donnerstag um 19.30 Uhr. Treffpunkt ist das Gerätehaus Niederschelden in der Bogenstraße 74, 57080 Siegen.

Wo gibt es mehr Infos?

Auf der Homepage des Löschzugs www.feuerwehr-niederschelden.de.tl
 
Kontakt zur Löschzugführung: lz-14@feuerwehr-siegen.net