Verhaltensregeln bei Sturm / Orkan
Verhaltensmaßnahmen bei Sturm und Orkan!
Der Deutsche Wetterdienst warnt vor einem sehr stürmischen Wochenende. Daher möchten wir Ihnen entsprechende Verhaltensregeln empfehlen, die dazu dienen, dass es möglichst keine Verletzten gibt.
 
Wann spricht man von Sturm?
Sturm: Bezeichnung für Wind von großer Heftigkeit, nach der Beaufortskala der Stärke 9 bis 11 (74 bis 117 km/h), der erhebliche Schäden und Zerstörungen anrichten kann. Schwere und orkanartige Stürme treten aufgrund der geringeren Bodenreibung über dem Meer häufiger auf.
 
Was ist ein Orkan?
Wenn ein Sturm die Windstärke 12 oder mehr erreicht, spricht man von einem Orkan. Zudem bewegt sich der Orkan mit mindestens 117,7 km/h bzw. 32,7 m/s fort. Ein Orkan kann zu schweren Sturmschäden führen.
(mehr dazu finden Sie bei wetter.de)

Was ist zu beachten und wie soll man sich verhalten?
  • Bitte lassen Sie keine leichten und losen Gegenstände wie Eimer, Mülltüten und Stühle im Freien stehen.
  • Zurren Sie alle Planen, die sie auf Ihrem Grundstück verwenden richtig fest.
  • Kontrollieren Sie vor dem Sturm Ihre Dachflächen.
  • Ein Aufenthalt im Freien ist während eines Sturms oder Orkans zu vermeiden. Bleiben Sie in Ihren Häusern und Wohnungen und halten Sie sich nicht unter Bäumen auf.
  • Während eines Sturms oder Orkans gilt ein Waldbetretungsverbot! Bitte beachten Sie das. Sie würden nicht nur sich selbst, sondern auch mögliche und notwendige Retter in Lebensgefahr bringen.
  • Sollten bei Ihnen Schäden während eines Sturms oder Orkans an Ihrem Gebäude auftreten, bleiben Sie im Gebäude und verständigen Sie die Rettungsleitstelle über den Notruf 112. Wenn z. B. schon Dachpfannen runter gefallen sind, besteigen Sie auf keinen Fall ihren Dachstuhl um selbst Hand anzulegen. Das kann lebensgefährlich sein.
  • Bedenken Sie, bei großflächigen Sturm- und Orkanlagen wird es für die Feuerwehr viele Einsatzstellen geben und die Feuerwehr kann diese Einsatzstellen nicht alle gleichzeitig abarbeiten.
  • Jeder bekommt Hilfe. Rufen Sie bitte nicht mehrfach für ein und dieselbe Einsatzstelle an.
  • Schalten Sie das Radio oder Fernsehen ein und beachten Sie die örtlichen Nachrichten.
  • Bitte beachten Sie, unsere Mitteilungen in den Sozialen Medien (Facebook) und auf unserer Home Page: www.feuerwehrsiegen.de